Galerie Ernst Hilger
Hilger NEXT / BROTkunsthalle
Künstler
Ausstellungen
News
Art Fairs
 
Editionen
Presse
Newsletter
Partner
 
Über uns
Anfahrtsplan
Kontakt
English

 Facebook Logo

Artikel wurde in den Warenkorb gelegt
Artikel wurde in der Merkliste gespeichert
 

back to list of artists

Miha Štrukelj

recent works

Miha Štrukelj - SOUTH BEACH ALLEY II
SOUTH BEACH ALLEY II
Miha Štrukelj - FULTON ST. STATION
FULTON ST. STATION
Miha Štrukelj - CONSTRUCTION SITE 5-6
CONSTRUCTION SITE 5-6
Miha Štrukelj - CONSTRUCTION SITE 4-6
CONSTRUCTION SITE 4-6
Miha Štrukelj - CONSTRUCTION SITE 6-6
CONSTRUCTION SITE 6-6
Miha Štrukelj - BAZAAR 2-4
BAZAAR 2-4
Miha Štrukelj - BEDFORD AVE.
BEDFORD AVE.
Miha Štrukelj - CONSTRUCTION SITE 2-6
CONSTRUCTION SITE 2-6
Miha Štrukelj - Triptych - The City
Triptych - The City

Spaces We Inhabit

Miha Štrukelj - Location II
Location II
Miha Štrukelj - Location IV
Location IV
Miha Štrukelj - Under Construction
Under Construction
Miha Štrukelj - Outsides-Version II
Outsides-Version II
Miha Štrukelj - Stozice
Stozice

Virtual Networks

Miha Štrukelj - Android Dreams
Android Dreams
further works:
Miha Štrukelj - The City XII
The City XII
Miha Štrukelj - L.I.C.
L.I.C.
Miha Štrukelj - LUDLOW
LUDLOW
Miha Štrukelj - DEY ST.
DEY ST.
Miha Štrukelj - 9th AVENUE
9th AVENUE
Miha Štrukelj - 10th AVENUE
10th AVENUE
Miha Štrukelj - UNTITLED
UNTITLED
Miha Štrukelj - Untitled
Untitled
Miha Štrukelj
Der slowenische Künstler Miha Strukelj interessiert sich für die vieldeutige Beschaffenheit und Begrenztheit von Raum. Unter Raum versteht der Künstler sowohl die materielle Fläche der Leinwand - oder anderer Bildträger - als auch den geografischen Raum. Er analysiert den Entstehungsprozess von Malereien oder Zeichnungen, indem er leere Stellen stehen lässt und darunterliegende Inhalte zeigt. Dies führte ihn dazu, damit zu experimentieren, wie Malerei und Zeichnung im physischen Raum ihre Wirkung entfalten, und in Folge zur Konstruktion von großräumigen Installationen. Mit dem Fokus auf urbanen Landschaften gelingt ihm die Schaffung einer neuen Raumwahrnehmung durch die Kombination verschiedener realer oder fiktiver Elemente, oder durch die Abstraktion realer räumlicher Strukturen.
Als ausgebildeter Maler beginnt er jedes Werk aus der 'Malerperspektive': mittels eines Rasters, dem grundlegendsten Element von Malerei und Zeichnung. Durch die Offenlegung verschiedener Bestandteile des Arbeitsprozesses - dem Raster, vorausgehenden Skizzen, der Untermalung, und sogar der unbehandelten Leinwand selbst - entwirft Strukelj einen komplexen, heterogenen Organismus. In der Malerei haben freigelegte Elemente und leere Flächen eine unterbrechende und verzerrende Wirkung, während sie gleichzeitig der eigenen Materialität des Bildes Nachdruck verleihen. Auf diese Weise kommt es zu einer Hinterfragung der Wahrnehmung und Auffassung von Malerei seitens des Betrachters. Parallel dazu betont Strukeljs Technik jene für alle seine Werke wesenhafte Fragilität, die es Betrachtern erlaubt, jenseits von Raster und Fragmenten die dargestellten Szenen und Motive zu entdecken.



 
  Dorotheergasse 5, 1010 Wien - Impressum