Galerie Ernst Hilger
Hilger NEXT / BROTkunsthalle
Künstler
Ausstellungen
News
Art Fairs
 
Editionen
Presse
Newsletter
Partner
 
Über uns
Anfahrtsplan
Kontakt
English

 Facebook Logo

Artikel wurde in den Warenkorb gelegt
Artikel wurde in der Merkliste gespeichert
 

back to list of artists

Gunter Damisch (1958-2016)

Gemälde

Gunter Damisch (1958-2016) - Rotfeldwegverschlingung
Rotfeldwegverschlingung

Arbeiten auf Papier

Gunter Damisch (1958-2016) - Ohne Titel
Ohne Titel
Gunter Damisch (1958-2016) - Ohne Titel
Ohne Titel
Gunter Damisch (1958-2016) - Ohne Titel
Ohne Titel
Gunter Damisch (1958-2016) - Ohne Titel
Ohne Titel
Gunter Damisch (1958-2016) - Ohne Titel
Ohne Titel
Gunter Damisch (1958-2016) - Ohne Titel
Ohne Titel
Gunter Damisch (1958-2016) - Ohne Titel
Ohne Titel
Gunter Damisch (1958-2016) - Ohne Titel
Ohne Titel
Gunter Damisch (1958-2016) - Ohne Titel
Ohne Titel
Gunter Damisch (1958-2016) - Ohne Titel
Ohne Titel
Gunter Damisch (1958-2016) - Serie "Weltwegcollagen"
Serie "Weltwegcollagen"
Gunter Damisch (1958-2016) - Serie "Weltwegcollagen"
Serie "Weltwegcollagen"
Gunter Damisch (1958-2016) - Ohne Titel
Ohne Titel
Gunter Damisch (1958-2016) - Ohne Titel
Ohne Titel
Gunter Damisch (1958-2016) - Ohne Titel
Ohne Titel
Gunter Damisch (1958-2016) - Ohne Titel
Ohne Titel
further works:
Gunter Damisch (1958-2016) - Ausstellungsansicht "Überblick & Ausschnitt", 2014
Ausstellungsansicht "Überblick & Ausschnitt", 2014
Gunter Damisch (1958-2016) - Ausstellungsansicht "Überblick & Ausschnitt", 2014
Ausstellungsansicht "Überblick & Ausschnitt", 2014
Gunter Damisch (1958-2016)
Die Karriere von Gunter Damisch begann in der ersten Hälfte der 1980er-Jahre als er einerseits im Umfeld der in der Galerie Ariadne vertretenen "neuen wilden Malerei" ausstellte und andererseits mit Herbert Brandl, Gerwald Rockenschaub, Otto Zitko, Josef Danner und Hubert Scheibl zu jener Gruppe junger Künstler zählte, die eine Weiterentwicklung der figurativen Malerei zu materialsprachlichen, offenen Bildformen anstrebte und als Nachfolgegeneration der 'Neuen Wilden' rasch große Bekanntheit erlangte. Sein Werk wurde mit zahlreichen Preisen gewürdigt. Er studierte bei Max Melcher und Arnulf Rainer an der Akademie der bildenden Künste Wien, wo ernbspab 1992 bis zu seinem viel zu frühen Tod 2016 eine Professur innehatte.



 
  Dorotheergasse 5, 1010 Wien - Impressum